VERSANDKOSTENFREI INNERHALB DEUTSCHLANDS AB 30,00 € BESTELLWERT
0 Einkaufswagen
In den Einkaufswagen
    Sie haben Artikel in Ihrem Warenkorb
    Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb
      Gesamt

      News

      ZEIT FÜR KERZEN

      ZEIT FÜR KERZENSCHEIN

      Die Tage werden wieder kürzer, abends hüllen wir uns wieder in kuschelige Jacken und Decken. Nun wird es Zeit für stimmungsvollen Kerzenschein. Ob draußen, mit Blick in den herbstlichen Abendhimmel, einen heißen Punsch oder Tee in der Hand, oder drinnen, während der Regen an die Fensterscheiben prasselt, gemütlich auf dem Sofa mit einem guten Buch in der Hand. Je mehr Kerzen umso besser.

      Wie viel Spaß bringt es doch, mit festen Schuhen und warmen Jacken an einem strahlenden Herbsttag raus in den Wald zu gehen, Pilze zu sammeln und im Anschluß an einen ausgiebigen Spaziergang ein kleines Picknick zu veranstalten. Umgestürzte Baumstämme dienen als Sitzbänke, kleine leckere Snacks, die entspannt mit der Hand gegessen werden können, werden in gläsernen Frischhalteschalen herum gereicht. Becher aus Emaille sind bruchfest, sehen schön aus und können danach einfach wieder eingepackt werden. So bleibt kein Plastikmüll zurück. An anderen Tagen ziehen wir die Gummistiefel an, Regenjacken über und hüpfen einfach wieder übermütig durch Pfützen.

      Cashmere Woods - Duftkerze von WIEDEMANN 1861

      Besonders schön finden wir die Kombination aus verschiednen Größen auf einem feuerfesten Untersatz. Toll sind durchgefärbte Kerzen, wie die Marble Stumpenkerzen von WIEDEMANN Kerzenmanufaktur. Die Traditionsmanufaktur, die bereits seit 1861 in Deggendorf, in Bayern angesiedelt ist, wird nach wie vor von der Familie Wiedemann in 5. Generation geführt. Das mittelständische Unternehmen legt noch immer viel Wert auf Handwerkskunst, hohe Qualität und Perfektion. Ob Stabkerzen in verschiedenen Farben und Oberflächen, Stumpenkerzen in diversen Formen oder herrliche Duftkerzen, das Sortiment ist überwältigend. Gerade die Duftkerzen Serie ist besonders hochwertig. Die Düfte werden in Gras, der Stadt der Düfte in Frankreich, aus natürlichen Zutaten hergestellt. Die hochwertigen gewonnenen Essenzen werden dann in Deggendorf per Hand mit dem Wachs vermischt und anschließend mit großer Sorgfalt in die farbigen, zu den jeweiligen Düften passenden Gläsern gefüllt. Die edlen Etiketten und schönen Kartons vervollständigen das hochwertige Produkt und eignen sich daher besonders gut als Geschenk.

      Ob Duftkerze oder Kerzen ohne Zusatz ist natürlich Geschmacks- bzw. Geruchssache. Aber eins ist allen gemeinsam: schon das Arrangieren im Zimmer bringt Spaß und Vorfreude.In kräftigen Farben bilden Kerzen einen tollen Hingucker im Zimmer, in gedämpften Tönen unterstreichen sie Ruhe und ein edles Ambiente. Sobald das Streichholz zischt, der Kerzendocht als kleine Flamme erstrahlt, verbreitet sich eine entspannte Atmosphäre. Während es draussen langsam dunkler wird, verbreiten die Kerzen mehr und mehr Wärme, leuchtendes Licht und strahlen eine beruhigende Energie aus. Gerade durchgefärbte Kerzen leuchten besonders schön von innen heraus, sobald die Flamme sich mehr und mehr ins Innere der Kerze vorgearbeitet hat.Der Herbst bringt auch Zeit für gemeinsame Pasta Abende, Stockbrot grillen über dem offenen Feuer im Kamin und später eine wärmende Kürbis Suppe am langen Tisch. Kerzen in herbstlichen Farbtönen wie Dukat, Olive, Steingrau, Schwarz oder Sand sind ideale Begleiter für einen im thematisch schön gedeckten Tisch. Gerade durchgefärbte Stumpenkerzen angeordnet auf einem versilberten Tablett, dazu recycelte Ledersets in gedeckten Farben und schlichte Leinenservietten mit versilberten Serviettenringen sind eine schnelle aber edle, stimmungsvolle Dekoration, die innerhalb weniger Minute auch nach dem Büroalltag hergestellt ist. Die Kürbiscremesuppe von unserem BLOGAZINE: LOVE IT ALL findet ihr hier:Kürbiscremesuppe

      Totenkopf Wachsobjekt Wiedemann 1861 Kerze

      Und dann wird es am 31.10. schaurig schön: Halloween ist da!

      Mehr und mehr wird das ursprünglich vorchristliche Fest der Kelten auch hier gefeiert. Doch statt einer Nachts des Grauens kann mit vielen Kerzen, edlen Dekorationen und leckerem Buffet aus dieser Nacht eine tolle Feier werden. Her mit Süßigkeiten für Trick or Treat, Klopapier - Mumienwickeln für die kleinen Geister und Monster.

      Schon das verschicken stimmungsvoller Einladungskarten lassen die Freude auf das schaurig-schöne Fest steigen. Auch hier gilt: je einfacher für die Einladenden die Dekoration herzustellen ist, umso entspannter wird das Fest. Unser Tipp: gruselige Dekorationsobjekte, wie der Totenkopf aus Wachs von WIEDEMANN 1861 verwandeln mit wenigen Handgriffen jeden Tisch oder Buffet edel-fürchterlich. Fingerfood ist einfach vorzubereiten und schmeckt großen und kleinen Gästen.

      Ob Duft- oder Dekorationskerze, ob Stumpen-, Spitzkopf oder Stabkerze: eins ist sicher, es ist immer Zeit für stimmungsvollen Kerzenschein. Aber ganz besonders in der kühleren und dunklen Jahreszeit.

      Hallo Welt - wir reisen wieder!

      Reiselust - wir packen die Koffer! LOVE IT ALL Blog Chekliste

      Hallo Welt - wir reisen wieder: Jetzt werden die Koffer gepackt!


      The World is Ours - trotz Reisebestimmungen, digitalem Impfpass und Einreiseanmeldungen, wir packen endlich wieder die Koffer und reisen um die Welt. Ob im Auto, mit der Bahn oder dem Flugzeug, es geht wieder los. Wir haben hier unsere 10 Must-Haves zusammen gestellt, die wir unbedingt im Reisegepäck brauchen. Ob für uns selbst oder für unseren Lieblingsvierbeiner, wir fahren bestens gerüstet in den Urlaub. Während wir die Landkarte studieren, fängt das Urlaubsfeeling schon beim Planen an. Wir decken den Frühstückstisch voller Vorfreude auf Deutschland, Italien, Spanien, Meer, Berge, Sonne, Sand... die Entscheidung fällt schwer. Cooles Campmobil, nostalgischer VW Bus, Fernreise oder entspannt mit der Bahn? Ach, die Entscheidung fällt nach so langer Zeit richtig schwer!

      Italien Feeling für Zuhause
      Melanin Geschirr - perfekt für Picknick zu Hause
      Paris - eine der schönste Städte der Welt!


      Und hier unsere Top 10 Liste an Must-Have Reiseutensilien: 

      • Ein T-Shirt für tiefenentspanntes Reisen
      • Hamam Strandtuch für das stylische Strandliegen 
      • Duftkerze Prosecco Rosé für schöne Abende im Garten vom Ferienhaus - oder zur Vorfreude zu Hause
      • Coffee-To-Go Becher aus Bambus, für Nachhaltigkeit & lässiges Kaffee trinken
      • Leder Shopper aus Italien, perfekt für Reiselektüre, Strandtuch, kleines Asien Täschchen für Kleingeld
      • Lieblingskissen für den Schönheitsschlaf während der Reise; wer liebt nicht den Duft nach frisch gewaschener Bio-Baumwolle auf dem langen Weg ins Urlaubsglück
      • Sonnenbrillenkette aus der LOVE IT ALL Kollektion für Glitzer & Sparkling 
      • Bunte Perlenarmbänder, je mehr desto besser. Mit Süßwasserperlen, Glasperlen, Macramé Bänder, geflochten, mit Naturstein... Hauptsache bunt!
      • Krimi-Lektüren von Jill van Veen für spannende lange Sommertage am Meer und in den Bergen
      • Schlüsselanhänger - die Erinnerung an Zuhause. Heimathafen, Kompass oder Amore - dort sind wir daheim. Und so schön es auf Reisen ist, irgendwann wollen wir wieder heim.

      Auf alle Fälle - los geht's! Nicht vergessen: her mit der Lieblingsplaylist, her mit den bunten, coolen Kopfhörern und ab geht's.

      Hamam Tuch aus Italien, Baumwolle
      Coffee-To-Go Becher aus Bambus, perfekt für den Ausflug
      LOVE IT ALL Kollektion Armband Glasperlen mit Krabbe
      Damen T-Shirt, fair trade, Stanstella
      Kissenbezug Bio - Baumwolle, LOVE IT ALL Kollektion, handamde in Germany
      Duftkerze, handmade in Deggendorf
      Brillenkette Blue Moon LOVE IT ALL Kollektion
      Schlüsselanhänger, Segeltau LOVE IT ALL Kollektion

      It - Pieces des Jahres: Brillenketten & Perlenarmbänder

      Jetzt kommt die Brille an die Kette! 

      Das It-Piece des Jahres sind ganz klar Brillenketten. Ob glitzernd, puristisch oder knallbunt - zum richtigen Outfit ist die Brillenkette das i-tüpfelchen jedes coolen Looks. Wenn Du Ketten liebst, dann musst du unbedingt auf den Brillenketten-Trend aufspringen. 

      Brillenkette "Blue Moon" von LOVE IT ALL Collection
      Brillenkette "Blue Moon" von LOVE IT ALL Collection mit Süßwasserperlen

      So wie die Brillenkette "Blue Moon" aus der LOVE IT ALL Collection ist handmade und bezaubert im maritimen Look durch kleine weiße und blaue Glasrocailles. Edle Komponente: die kleinen Süßwasserperlen am oberen Rand. Perfekt für jede Brille durch die verstellbaren Gummiösen. Besonders cool: zur Cat-Eye-Sonnenbrille! Der Clou: kleine mitgelieferte Karabinerhaken lassen aus der Brillenkette im Handumdrehen eine schicke Maskenkette werden. Brillenketten sehen an jedem Brillenmodell super aus. Wichtig ist jedoch, ein paar kleine Styling Tipps zu beachten:

      • Brillenketten sollten auf alle Fälle einen stylischen Stilbruch bewirken: Eine Brillenkette in zarten romantischen Farben bewirkt einen spannenden Gegensatz zu einem lässigen, coolen Biker-Outfit. Ein weißes Basic T-Shirt mit einer Cropped Jeans bekommt einen lässigen Twist, wenn Perlenbänder in knalligen bunten Farben dazu kombiniert werden.
      • Ein elegantes Outfit darf durch eine mondäne Brillenkette den gewissen Wow-Effekt noch erhalten. Wichtig ist hierbei jedoch, dass das Outfit an sich eher minimalistisch ist. Dann sieht besonders eine klobige Kette aus Acryl Gliedern in edlen Naturtönen mega aus. Ist das Outfit an sich schon sehr auffällig durch Rüschen oder kräftige Muster, sollte lieber eine feine, filigrane Gold- oder Silberbrillenkette kombiniert werden, um Ruhe hinein zu bringen
      • Das Band sollte locker herab hängen, und das Gesicht umschmeicheln.
      • Wer insbesondere eine auffällige Brillenkette trägt, braucht nicht unbedingt noch zusätzlichen Schmuck wie Halskette oder Ohrringe zum Abrunden des Looks zu verwenden. Wer jedoch ein echter Trend-Setter ist, der trägt zur Brillenkette passend die angesagten bunten Armbänder aus Glasperlen und geknüpften Bändern. Oder zur XL-Acryl Gliederkette an der edlen Pilotenbrille ein passendes Armband. 

      Reif für die Küste!

      Ostseeheilbad Lübeck-Travemünde

      Willkommen im Ostseeheilbad Travemünde!

      Schon zu kaiserlichen Zeiten galt Travemünde an der Ostseeküste als Geheimtipp. Noch heute verströmen das ehrwürdige Kurhaushotel, das alte Casino und viele wunderschöne Villen in der Kaiseralle und an der langen Strandpromenade nostalgischen Flair.


      Strandpromenade im Ostseeheilbad Travemünde

      Unser Team Mitglied Marena kennt Travemünde seit ihrer Kindheit und liebt das kleine Seebad bis heute. Für sie beginnt ein klassischer Travemünde Tag bereits am frühen Morgen:
      Die schönste Zeit ist gegen 7:30h oder 8:00h am Morgen. Aufstehen, schnell in den Badeanzug schlüpfen und runter an den Strand gehen. Noch sind nur kreischende Möwen zu entdecken, frühe Jogger auf der Promenade und vielleicht ein paar mutige, die auch ein frisches Bad wagen wollen. Die See ist um die Uhrzeit meist spiegelglatt. Um das Bild perfekt zu machen, sieht man in der Ferne ein paar weiße Segel kreuzen und eines der großen Fährschiffe nach Scandinavien laufen direkt neben dem kleinen Leuchtturm aus. Alle Kinder schauen bis heute auf die aufgemalten Märchenfiguren am Schornstein: ist es Nils Holgerson oder Peter Pan, der sich auf die Reise begibt? Die Ostsee ist "herrliche" 16, vielleicht 18 Grad Celsius kalt, doch nach ein paar kräftigen Schwimmzügen hat man sich daran gewöhnt. Nach dem Frühsport geht es dann am Strand entlang zum kleinen Leuchtturm. Von dort aus weiter Richtung Ortskern. Die "Vorderreihe", die Hauptstraße von Travemünde, ist im Sommer reine Fußgängerzone. Vorbei an dem schönen alten Gebäude der weltberühmten Marzipanmanufaktur und Konditorei "Niederegger" bis hin zur Stadtbäckerei "Junge" nahe dem alten Fischerei Hafen. 

      Am besten man kauft sich vorher noch ein gutes Buch und die Tageszeitung in der netten Buchhandlung genau gegenüber.

      In der Bäckerei angekommen gibt es nur eine Wahl: Eine saftige. gut belegte Scheibe Bauernbrot, dazu eine große Tasse frischen Kaffees und vielleicht als Belohnung noch eine typisches "Franzbrötchen", die Zimtschnecke des Nordens.Jetzt beginnt der gemütliche Teil des Vormittages: lesen, lesen, lesen - Kaffee trinken, den vorbeifahrenden Schiffen zu sehen, vielleicht noch ein zweites leckeres Brot geniessen...

      Kurhaus Hotel Travemünde


      Gegen 11h ist es dann vorbei mit der Gemütlichkeit. Nun heißt es einen Spaziergang zur "Alte Vogtei", der ehemaligen Polizeiwache, unternehmen. Das toll hergerichtete denkmalgeschützte Gebäude hat u.a. einen sehr netten Teeladen. Und dort kommt man wirklich ins Schwärmen. Diverse Sorten schwarzen, grünen oder Roibusch Tees warten auf den Teetrinker. Tassen mit floralem, englischen Muster wie auch dem typischen nordischen blau-weiß verleiten ganz schnell zum Kauf der absoluten Lieblingstasse - auch für später Daheim als Erinnerung. 

      Danach geht es durch die Vorderreihe zurück, an der Promenade entlang Richtung Brodtner Steilufer. Ein wunderschöner Spazierweg liegt nun die nächsten 45min am Naturschutz Gebiet entlang vor einem. In Niendorf angekommen, lohnt es sich, auch dort wieder in die kühlen Fluten zu springen. Nach einer weiteren Stunde gemütlichen Lesens oder Dösens am Strand geht es zurück nach Travemünde. Nun ist Hunger angesagt - und was passt für den Norden besser als ein gutes Labskaus oder Fischsuppe. Hier gibt es eine sehr gute Auswahl in Travemünde.

      Die Mittagsmüdigkeit überkommt einen in Travemünde recht spontan. Und das ist das beste Zeichen für Erholung. Am besten sucht man sich nun ein schönes Plätzchen am Strand oder auf den Holzbänken nahe dem kleinen Leuchtturm. 

      Es ist Nachmittag geworden. Zeit für eine weitere Tasse Kaffee und vielleicht ein leckeres Eis von "Niederegger" (besonders Rum-Pflaume oder Krokant sind extrem zu empfehlen!) oder ein Stück feiner, hausgemachter Torte. Um sich abschließend die Kalorien abzutrainieren geht man am besten - klar - wieder eine Runde schwimmen. Lässt sich von den Wellen und der teilweise recht starken Brandung am Nachmittag hin- und her spülen. Nach einer kurzen Verschnaufpause ist es Zeit für einen Aperitif. Ob an der Beach Bar unterhalb des Maritim Hotels, im Kurhaushotel an der Bar oder in der süßen "Strandperle" - die Möglichkeiten sind vielfältig. Wieder lässt es sich wunderbar den frühen Abend mit Buch und - wer mag - einem kühlen "Duckstein", ein dunkles, herbes Bier genießen.

      Wer mag, geht dann nach Hause, duscht, zieht sich um und geht gepflegt in einem der vielfältigen Restaurants an der Vorderreihe oder im alten Fischereihafen essen. Auch die Hotels bieten sehr feine Speisekarten an. Wer aber im Gemütlichkeitsmodus bleiben mag - nun, der wandert hinter zu "Huxmanns Pavillion" und lässt sich dort auf einem der Plastikstühle nieder. Sonja, die Inhaberin, ist immer für ein gutes Gespräch zu haben. Hier gibt es bodenständiges Essen: Labskaus, Currywurst mit Pommes oder auch einen deftigen Heringssalat. Vielleicht noch ein letztes "Duckstein" zum Abschluss. Und dann geht es bei herrlicher Meeresluft, leichtem Wind und Sternenhimmel zurück nach Hause. 

      Für den nächsten Tag hat stellt sich bereits die Qual der Wahl: mit dem Zug ab Travemünde-Strand oder Stadtbahnhof in die Traumstadt Hamburg fahren (ca. 1 Std.) oder bis nach Lübeck mit dem Boot die Trave hinauf schippern, dort die Altstadt erkunden und später in einem der Ratskeller ein typisch norddeutsches Essen genießen: wie wäre es mit einem frischen Matjes, angemacht in Joghurt Soße und dazu frische Bratkartoffeln. Oder mit der Barkasse vorne an der Mole von Travemünde auf den Priwall übersetzen und  dort die Passat, das wunderschöne ehemalige Segelschulschiff der Marine besichtigen. Anschließend lädt der lange, seichte Strand am Priwall zum Baden und Faulenzen ein. Auch Ausflüge mit dem Fahrrad über Niendorf hinaus Richtung Timmendorfer Strand sind erholsam. Dort lohnt es sich, eine nette Runde Minigolf zu spielen. Oder doch einfach wieder von vorne? Aufstehen, Baden, Frühstücken....

      Travemünde, der neue Hot Spot an der Ostsee
      Das alte Casino Gebäude an der Promenade


      Altstadt von Lübeck-Travemünde

      Langeweile? – Ideen für Zuhause!


      Die Ausgangssperre gilt noch immer...

      ...und uns ist unser aller Verantwortung bewusst, dass wir uns daran halten. Wir sind dankbar für alle Helfer und jeden, der sich für die Systemerhaltung tagtäglich einsetzt. Daher möchten wir uns hier auf keinen Fall beschweren oder meckern. Aber.... jetzt mal ehrlich: Langsam, aber sicher legt, sich die erste Euphorie über das Zuhause bleiben.

      In unserem Umfeld haben sich inzwischen zwei verschiedene Lager gebildet:
      Ersteres sind jene, die jetzt in Arbeit untergehen.
      Homeoffice lässt die Grenzen verschwimmen – man ist gefühlt immer erreichbar und bekommt irgendwie auch keine klare Trennung zur Freizeit hin. Dazu kommt das Home Schooling der Kinder beziehungsweise allgemein die Bespaßung der Kids. Oh, und das Planen der Einkäufe, Haushalt, Kochen, Sport, Haustier,…. ?!?
      Kurz: Diese Gruppe ist mehr als ordentlich beschäftigt.
      Dann gibt es noch die Gegenfront: Von Zuhause aus können jene derzeit kaum wirklich was für die Arbeit erledigen, und auch sonst herrscht inzwischen allgemein eher Langeweile. Die zu erledigenden Sachen, wurden bereits zu Beginn gleich gemacht und jetzt…?!
      On top:
      Den Kleinen ist langweilig und einem selbst gehen die Ideen sowohl für die Kids als auch für sich selbst langsam aber sicher aus.

      Ob „sinnvolle“ persönliche Freizeitbeschäftigungen oder Spaß für die ganze Familie
      – hier findet sicher auch ihr die passenden Ideen für Zuhause!
      Um euch einen Überblick zu verschaffen, haben wir 8 verschiedene Kategorien mit je 7 Beschäftigungs-Ideen zusammengestellt.

      7 schöne Ideen für Zuhause

      Jetzt ist es Zeit, es sich Zuhause so richtig gemütlich zu machen, denn schließlich ist man im Moment eigentlich nur dort. Aber nicht nur das Heim sollte man jetzt schön zurecht machen – auch sich selbst sollte man jetzt was gutes tun! Daher findet ihr hier 7 Ideen, die uns und hoffentlich auch euch ein schönes Gefühl geben…

      • Schwelgt in Erinnerungen, schaut Fotos durch und erstellt Fotoalben der letzten Urlaube / Jahre
      • Informiert euch über euren Hauttyp, schaut eure Produkte durch und entwickelt eine passende Skincare Routine
      • Seid kreativ und gestaltet mal wieder ein Gemälde - es muss auch nicht gleich 'ne riesige Leinwand sein
      • Beschäftigt euch mit euch selbst und euren Gedanken - führt beispielsweise Tagebuch
      • Ob Pyjama, Sommerkleid oder Pulli - Kreiert mit Batik neue Lieblingsstücke
      • Macht euch für euch selbst hübsch und gönnt euch ein edles Candlelight Dinner mit Kerzen und allem was dazugehört
      • Bleibt in Bewegung und seid mindestens 15 Minuten am Tag sportlich aktiv - je mehr umso besser natürlich 

      7 smarte Ideen für Zuhause

      Ihr habt wenig Freizeit ganz für euch selbst und wollte diese dann so smart wie möglich nutzen? Gut, manche Ideen davon machen vielleicht nicht ganz so viel Spaß wie teils aus den anderen Kategorien – aber hey, dafür sind diese hier sinnvoll!

      • Schafft Speicherplatz und entrümpelt euren Laptop
      • Was hat euch schon immer interessiert? Belegt einen Onlinekurs dazu!
      • Lernt eine neue Sprache oder verbessert euer bestehendes Vokabular
      • Geht eure monatlichen Kosten durch und kündigt unnötige Verträge, Apps, Abos,... - das summiert sich ganz schön!
      • Bringt euren Lebenslauf, euer Profil auf LinkedIn / Xing etc. auf den neusten Stand
      • Macht euren Steuerausgleich oder bereitet die Unterlagen dazu vor
      • Trainiert euer Gehirn spielerisch täglich mit Gehirn-Jogging

      7 digitale Ideen für Zuhause

      Klar wollen wir weder euch noch eure Kids stundenlang vor den PC / Fernseher hocken! Aber, man kann die heutigen digitalen Angebote auch zu seinem Vorteil (in Maßen) nutzen. Zusätzlicher Bonus: So kennt ihr die Begriffe / Apps etc. über die derzeit eure Kinder sprechen.

      • Schaut auch über Distanz synchron und habt so eine Movie Night mit der Familie / Freunden über Netflix Party
      • Quatscht und spielt mit der Hausparty App mit bis zu 6 Freunden gleichzeitig
      • Allein daheim? Habt eine Karaoke-Night per Videochat und heitert so sicher nicht nur euere eigene Stimmung auf
      • Mistet eure Klamotten aus und macht mit euren lustigsten Fehlkäufen eine digitale Modenschau mit euren Mädels
      • Kreiert euch selbst, eure Freunde, euren Liebslingspromi oder wen auch immer bei Sims und lass' sie Verrücktes erleben
      • Ihr könnt derzeit nicht bei euren Liebsten sein? Dann veranstaltet doch ein virtuelles Familientreffen über ZOOM
      • Ladet mit der GamePigeon App per iMessage Freunde zu Partyspielen aus der Ferne ein

      7 familienfreundliche Ideen für Zuhause

      Viele von uns sind es nicht mehr gewöhnt, dass wirklich die ganze Familie zusammen daheim ist und das auch über einen längeren Zeitraum. Wie auch wir haben sich sicher viele Eltern auf die Zeit mit ihren Kids daheim gefreut. Aber – gerade mit Teenies daheim – benötigt es manchmal etwas Überredungskunst um alle für den Familienspaß zu begeistern – zusätzlich kann es dann früher oder später auch zu einer Art Lagerkoller kommen… Uff.
      Genau darum haben wir hier sieben Ideen, die euch im Alltag mit euren Kleinen etwas Leichtigkeit verschaffen und allen Beteiligten Spaß an der Situation bringen sollen.

      • Baut euch ein Heimkino - mit selbstgebastelten Tickets, Popcorn, Nachos und allem was für euch dazugehört
      • Habt ein Motto-Dinner: Verkleidet euch alle wie Papa, oder ein Charakter aus König der Löwen, oder ...
      • Kramt alte Lieblingsspiele hervor und lasst die Nostalgie aufleben
      • Picknickt zusammen im Garten, auf dem Balkon oder einfach im Wohnzimmer
      • Tauscht für eine Stunde die Rollen: Die Kids sind die Erwachsenen und vice versa
      • Lasst alte T-Shirts mit eigenen Designs in neuem Glanz erstrahlen - Umnähen, Bemalen, Batik, Besticken, ...
      • Bastelt gemeinsam tolle Collagen und macht damit Oma und Opa eine Freude (am besten per Post)

      7 praktische Ideen für Zuhause

      Hier geht es jetzt wirklich darum, wie man die Zeit daheim praktisch nutzen kann. Sowohl für den Moment als auch in die Zukunft gedacht.

      • Schneidet endlich mal alle kratzigen Etiketten aus euren Klamotten
      • Staubt alle Lampen, Heizkörper, Bilderrahmen und sonstige schwer erreichbare Orte ab
      • Kocht Gulasch oder Suppen vor und friert diese für stressige (hungrige) Momente ein
      • Mistet den Kleiderschrank aus und spendet die aussortieren Sachen
      • Prüft die Ablaufdaten der Lebensmittel in eurem Trockenlager (da findet man schon mal so manches Relikt... Ups!)
      • Ob eigenes Apfelmus, Kompott oder sonst was - füllt eure Einmachgläser wie Oma früher
      • Macht auch auf der Terrasse / dem Balkon Frühjahrsputz und richtet es euch schön gemütlich ein

      7 soziale Ideen für Zuhause

      Gerade in einer Zeit wie dieser ist es wichtig, nicht nur an sich zu denken sondern auch anderen was Gutes zu tun. Viele sind im Moment auf die Hilfe anderer angewiesen – dies gilt sowohl gesundheitlich, zwischenmenschlich als auch wirtschaftlich. Ältere Leute und sonstige Risikogruppen müssen geschützt werden, lokale Unternehmen versuchen zu überleben und viele davon kämpfen inzwischen um ihre Existenz. Hier sind sieben kleine Beträge die auch ihr leisten könnt.

      • Fragt ältere Nachbarn, ob ihr für sie was beim Einkaufen mitnehmen könnt oder ob sie sonst Hilfe benötigen
      • Informiert euch über lokale Lieferdienste und supportet eure Lieblingsrestaurants
      • Gerade jetzt sind durch das Zuhausebleiben der Pensionisten Helfer knapp - unterstützt die Tafel bei der Ausgabe
      • Wenn ihr jetzt online shoppt, dann versucht lokale Unternehmen zu finden
      • Kauft lieber bei dem kleinen Bäcker ums Eck, anstatt bei den großen Ketten
      • Achtet darauf, dass ihr den Abstand zu anderen auch beim Spazierengehen einhält
      • Seid fair - macht keine Hamsterkäufe und kauft nur, was ihr wirklich konsumiert

      7 "wieso-nicht" Ideen für Zuhause

      Ok, jetzt dürft ihr euch nicht zu ernst nehmen! Diese Kategorie soll euch, eure Familie und eure Freunde zum Schmunzeln bringen und – versprochen – das wird es noch mehr, wenn ihr die Sachen auch wirklich probiert!

      • Campt unter den Sternen auf dem Balkon oder baut drinnen eine Höhle wie als Kind
      • Findet den schrulligsten YouTube Guru und hüpft zu 90er Jahre Aerobic mit
      • Tobt euch mit jeder Menge Farbe (am besten draußen) aus und kreiert abstrakte Kunst
      • Lernt die neusten "coolen" TikTok Tänze - müsst sie natürlich auch nicht online stellen
      • Macht euch schick und habt eine virtuelle Girls Night / Happy Hour
      • Probiert die kuriosesten DIY Ideen aus und lasst euch von den Ergebnissen überraschen
      • Verbringt einen Abend daheim in eurem Ball-, Party- oder Hochzeitskleid - denn, wieso nicht?!

      7 Dinge die man in der Quarantäne endlich mal probieren kann

      Das ist unsere Lieblingskategorie! Dinge, für die man jetzt endlich Zeit hat und was man alles ausprobieren kann, denn nun ist man ja hauptsächlich Zuhause und… naja, so bald kommt man nicht unter Menschen, also halb so wild, falls doch was schiefgeht.

      • Ihr wolltet schon immer mal Frisör spielen? Jetzt ist eure Chance! (Am besten zuerst beim Partner, den Kids üben :D)
      • Gönnt eurer Kopfhaut eine Pause und lasst die Haare länger ausfetten
      • Da auch die Kosmetiker zu haben, könnt ihr einfach die Augenbrauen und Wimpern selber färben
      • Bevor es an dem großen Tag schiefgeht oder einfach für den Winter üben: Probiert den Selbstbräuner jetzt aus
      • Endlich kann man sorglos die ausreichende Länge für das Waxing erreichen
      • Ihr könnt alle Möbel so lange umstellen, bis sie wirklich richtig stehen
      • Ganz ohne schlechtes Gewissen könnt ihr jetzt einfach mal absolut NICHTS machen

      Das Wichtigste ist tatsächlich das Letzte: Man kann auch einfach nichts machen! Man muss die jetzt "gewonnene" Zeit
      zuhause nicht nutzen, um jetzt plötzlich Wonderwoman zu werden. Vor lauter Homeworkouts, Selbstfindung und DIY-Queens
      auf Instagram und Co. fühlen wir uns selbst oft dazu verpflichtet, jetzt auch super aktiv zu sein oder fühlen uns als würden alle
      anderen viel mehr daraus machen oder oder oder.
      Aber come on: Habt einfach Spaß, macht das beste aus der Situation und alles womit ihr euch am wohlsten fühlt!