THE MOMENT YOU SEE IT YOU LOVE IT ALL
Cashmere.png

PFLEGEHINWEISE VON OYUNA© FÜR CASHMERE

A Simple Guide to Making Your Cashmere Last

"The supremely soft cashmere of Mongolia has been a part of nomadic life for centuries. We combine cashmere from those very same lands with a directional design approach to create products we hope will stay with you for a very long time. To give your cashmere the longest possible life, we recommend you follow this simple guide for long-lasting luxury.

Washing

Try to let your cashmere air and relax after use, avoiding direct sunlight. Refer to the individual care label, but generally we advise that all woven items and substantial knitted items should be dry cleaned. Smaller knitted items can be hand washed in lukewarm water (30° or less) with cashmere or wool shampoo; follow the instructions on the bottle for the ratio of water to shampoo, and do not use fabric softener as it will stiffen the fibres. Gently wash the item, and do not rub or wring. Rinse well, and gently squeeze or press the water out. Lay flat on a towel at room temperature to dry, shape while wet. If needed, gently iron using a cool setting with a damp cloth, or steam on the iron’s wool setting.

Pilling

Cashmere is a natural fibre and therefore pilling will occur over time as with any soft natural fibre. It is a natural process and does not indicate poor quality. Remember to de-pill your cashmere garment before washing it. We recommend that you use a battery operated de-fuzzer.

Moths

Cashmere can attract moths. Before storing for long periods of time, ensure that the piece has been washed. Moths are particularly attracted to body oils, hair, stains and food particles. Store your garments in a cotton bag that closes with zippers, as this will allow it to breathe. Wash your wardrobe often, and use anti moths products such as cedar bags when storing your garments and replace them often.

If you already have moths or discover moths, remove the cashmere and deep clean your wardrobe or cupboard thoroughly. Then freeze the cashmere for a day or overnight. This will kill any moths or moth larvae. You can then defrost and dry clean your cashmere properly. If the problem persists, you may need to turn to fumigation. There are plenty of companies who offer this service at fairly short notice."

Text by OYUNA ©


PFLEGEHINWEISE VON INDRADANUSH© für LEINEN, BAUMWOLLE & SEIDE

Baumwolle

Weiße Textilien ohne Stickerei können problemlos bis 95°C gewaschen werden. Für Besticktes liegt die Waschtemperatur bei 60°C.

Jacquards können ab 40°C aufgrund der Webart etwas einlaufen. Bei hartnäckigen

Flecken wie Rotwein, Fett, Gras etc. empfiehlt sich immer eine gezielte Vorbehandlung.

Zur Schonung der Handarbeit empfehlen wir grundsätzlich die Verwendung eines Wäschesäckchens oder Kopfkissenbezuges und ein minimales Schleudern.

Beim Bügeln bei mittlerer bis hoher Hitze möglichst Dampf verwenden.

Leinen

Je öfter Leinen gewaschen wird, desto weicher und strahlender wird es. Der charakteristische Schimmer beruht auf dem leichten natürlichen Wachsüberzug der Leinenfaser und deren glatter Oberfläche. Das Licht wird ungebrochen reflektiert und

die Gewebeoberfläche zeigt den typischen Leinenlüster.

Ganz wichtig ist es, Leinen schonend zu waschen!

Neutralseife und lauwarmes Wasser sind das Geheimnis der Pflege bei Hand- sowie Maschinenwäsche, anschließend sanft auswringen oder leicht anschleudern. Zum

Trocknen kann Leinen aufgehängt oder in ein Frotteehandtuch gewickelt werden.

Bügeln im feuchten Zustand von links garantiert ein problemloses Glätten.

Seide

Entgegen aller Meinungen, Seide ließe sich nur chemisch reinigen, kann sie auch per Handwäsche gereinigt werden, ohne sie zu schädigen. Am besten eine milde Seife oder

ein spezielles Seidenshampoo verwenden. Die Seide ungefähr 3-5 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen.

Dunkle oder bedruckte Seide nur kurz in KALTEM Handbad waschen, nicht einweichen bzw. auswringen! Nach dem kurzen Handbad den Stoff mit kaltem Wasser unter Hinzugabe eines Teelöffels Weinessig ausspülen, um sämtliche Seifenrückstände zu entfernen.

Dann die Seide in ein trockenes Handtuch einrollen um restliche Flüssigkeit zu entfernen. Seide grundsätzlich von links und nicht zu heiss bügeln.